erinnerungsfoto.de - Fotos, Filter, Fotokurse, Tipps & Tricks, Kaufentscheidungshilfe uvm.

Suche in erinnerungsfoto.de

Direkt zum Seiteninhalt

erinnerungsfoto.de - Weihnachtsporträts

Foto-Schule

Festliche Weihnachtsporträts

Weihnachten ist eine perfekte Gelegenheit, um sich mit dem Thema „Porträt“ zu beschäftigen.

Mit freundlicher Genehmigung von


Lernprogramm: Festliche Porträtfotos

Weihnachten und Sylvester sind perfekte Gelegenheiten, um sich mit der Familie und Freunden zu treffen, es liegt auf der Hand, sich jetzt mit dem Thema „Porträt“ zu beschäftigen, damit Ihre Bilder unvergesslich bleiben.

Was zeichnet eine gute Porträtaufnahme aus? Es gibt keine festen Regeln, jedoch einige nützliche Hinweise, die wir Ihnen auf den Weg geben möchten:

• Ungestellte, natürlich wirkende Situationen
• „Klassische“ Familienporträts
• Einsatz von Selbstauslöser und Fernbedienung
• Blitzlichtfotografie
• Umgebungslicht
• Bildkomposition

Ungestellte, natürlich wirkende Situationen
Den einfachsten Einstieg machen Sie mit ungestellten, natürlich wirkenden Situationen. Einen ungezwungen wirkenden Gesichtsausdruck halten Sie dann mit der Kamera fest, wenn die Person sich für alles andere als die Kamera interessiert. Sie brauchen nicht zu verheimlichen, dass Sie vorhaben, Fotos zu machen. Eigentlich ist es sogar viel einfacher, die Kamera sichtbar zu präsentieren und alle wissen zu lassen, dass Sie fotografieren. Nach einer Weile haben sich alle daran gewöhnt und die Situation entspannt sich.

Zum Fest können Sie beispielsweise Situationen festhalten, wenn Geschenke ausgepackt werden, Spiele gespielt, gekocht oder – warum auch nicht – der Abwasch erledigt wird.

„Klassische“ Familienporträts
Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, ein Gruppenbild mit der gesamten Familie zu machen. Diese Aufnahme wird sicher einen besonderen Platz im Familienalbum finden.

Für die Gruppenaufnahme können Sie in der Mitte Stühle für die Großeltern aufstellen, um die sich der Rest der Familie gruppiert. Die Enkel stellen sich entweder seitlich daneben oder sitzen, bzw. hocken mittig davor auf dem Boden. Wenn Sie alte Gruppenbilder Ihrer Familie haben, versuchen Sie einfach einmal zum Spaß, die Aufstellung und die Posen nachzustellen. Sie können das Ergebnis dann sofort an Ort und Stelle drucken und an alle verteilen.

Einsatz des Selbstauslösers
Auf vielen Familienfotos fehlt meist eine Person – der Fotograf. Das muss nicht sein. Viele Canon Kameras haben einen Selbstauslöser, mit dem der Zeitpunkt der Aufnahme um 10 Sekunden verzögert wird. So haben Sie Zeit, sich zu der Gruppe vor der Kamera zu stellen. Mit den aktuellen PowerShot- und IXUS-Modellen, z. B. der IXUS 1000HS, ist dies sogar noch einfacher, da sie einen Selbstauslöser haben, der auf Zwinkern reagiert.
Die Aufnahme erfolgt automatisch zwei Sekunden nach Erkennung eines Zwinkerns!

Idealerweise verwenden Sie ein Stativ, eine andere feste Unterlage ist jedoch ebenfalls ausreichend.

Mit dem Zoom legen Sie den Bildausschnitt fest, denken Sie jedoch daran, Platz für sich selbst zu lassen. In den meisten Fällen stellt die Kamera automatisch scharf und wählt die richtige Belichtung. Manchmal empfiehlt es sich jedoch, auf manuelle Fokussierung (falls vorhanden) umzustellen und vor dem Betätigen des Auslösers scharf zu stellen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass auf die richtigen Bereiche scharf gestellt ist.

Einsatz der Fernbedienung
Das Problem bei Aufnahmen mit dem Selbstauslöser ist, dass Sie nicht wissen, wann genau die Aufnahme erfolgt. Die Fotografierten bereiten sich entweder mit einem aufgesetzten Lächeln auf den Zeitpunkt der Aufnahme vor oder werden davon überrascht.

Einige Canon Kameras aus dem EOS System haben einen eingebauten Infrarotempfänger, der auf die Canon Fernbedienung RC-6 abgestimmt ist. Damit zielen Sie im richtigen Moment einfach auf die Vorderseite der Kamera und drücken den Auslöseknopf, einfacher geht es nicht. Idealerweise halten Sie die Fernbedienung so, dass sie im Bild nicht sichtbar ist. Die Aufnahme erfolgt zwei Sekunden nach Knopfdruck.

Durch diese kurze Verzögerung bleibt weniger Zeit, ein „Lächeln aufzusetzen“. Sie können einfach auslösen, sobald alle bereit sind.

Blitzlichtfotografie
Bilder im Kreis der Familie werden meistens in der Wohnung gemacht. Bei relativ schwacher Beleuchtung schalten die meisten Canon Kameras automatisch den integrierten Blitz zu. Manchmal entstehen hierdurch unangenehme Schlagschatten. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihre Motive nicht unmittelbar vor einer hellen Wand oder einem Vorhang fotografieren.

Wenn Sie an einer Canon EOS (oder einer geeigneten PowerShot) ein Canon Speedlite-Blitzgerät einsetzen, empfiehlt sich ein externes Blitzkabel aus dem Canon Systemzubehör. Hiermit können Sie das Blitzgerät eine Armlänge entfernt von der Kamera auslösen.

Wenn Sie es leicht oberhalb und seitlich der Kamera halten, erhalten Sie eine bessere Beleuchtung für Porträtaufnahmen. Mit dem Autofokus ist es recht einfach, die Kamera in der rechten Hand zu halten und auszulösen, während Sie das Blitzgerät in der linken Hand entsprechend positionieren.

Umgebungslicht
Der Einsatz eines Blitzgerätes ist nicht immer erforderlich. Digitalkameras eignen sich hervorragend für Aufnahmen bei schwachem Umgebungslicht, sei es natürliches Tageslicht durch ein Fenster oder eine künstliche Lichtquelle. Über die ISO-Einstellung regulieren Sie die Lichtempfindlichkeit. Alle Canon Digitalkameras bieten eine Empfindlichkeit bis ISO 1600, das Spitzenmodell EOS-1D Mark IV sogar bis zu ISO 102400!

Hohe ISO-Einstellungen können zu erhöhtem Bildrauschen führen. Canon setzt deshalb hochmoderne Rauschreduzierungsverfahren ein, um diesen Effekt zu minimieren. Testen Sie einfach mal hohe ISO-Werte aus, um zu überprüfen, ob die Ergebnisse Ihren Vorstellungen entsprechen.

Bei wenig Umgebungslicht wählt die Kamera möglicherweise eine zu lange Verschlusszeit. Bei längeren Verschlusszeiten als 1/60 Sekunde empfiehlt es sich, ein Stativ zu verwenden oder die Kamera auf einem geeigneten Gegenstand abzustützen. Außerdem sollten nur Motive gewählt werden, die nicht in Bewegung sind.

Bildkomposition
Bei Einzelporträts ist man häufig versucht, die Person genau in der Bildmitte anzuordnen. Oft erzielen Sie wesentlich interessantere Ergebnisse, wenn sich das Motiv ein wenig außerhalb der Bildmitte befindet – das Bild gewinnt so an Dynamik. Noch ein Tipp: Achten Sie einmal auf interessante Porträtkompositionen bei Spielfilmen oder Reportagen.

Eine Porträtaufnahme muss nicht zwangsläufig ein Dreiviertelporträt mit Kopf und Schultern sein. Wählen Sie ruhig einen etwas größeren Bildausschnitt, um die Person in ihrer Umgebung zu zeigen. Ein Arbeitszimmer oder eine Küche können genauso viel über eine Person aussagen wie ihr Gesicht.

Oder gehen Sie so nah heran, wie es Ihre Kamera erlaubt, und konzentrieren Sie sich auf Augen und Mund.

Einfach mal etwas anderes ausprobieren und ein wenig experimentieren! Sie können Ihre Bilder jederzeit am LCD-Monitor kontrollieren und die weniger erfolgreichen Versuche sofort wieder löschen.

Die besten Bilder mit den besten Freunden teilen
Ihre neue Canon liegt unter dem Weihnachtsbaum? Das ist die perfekte Gelegenheit, Weihnachten und Sylvester mit stimmungsvollen Bildern festzuhalten. Auch wenn Sie schön länger Ihr Fotohobby betreiben, möchten wir Sie mit diesen Tipps ein wenig motivieren, noch schönere Bilder von den schönsten Tagen des Jahres zu machen - und diese dann in unsere Bildergalerie einzustellen. Wählen Sie Ihre Favoriten aus, stellen Sie sie in die Galerie und schon in der nächsten Ausgabe könnte eines Ihrer Fotos ausgestellt werden.

Mit freundlicher Genehmigung von


Dieses Lernprogramm von Canon steht auch als Download im PDF-Format kostenlos zur Verfügung.
Sie finden sie im Downloadbereich.

Wenn Ihnen meine kostenlos angebotenen Fotokurse und -übersichten gefallen und sogar weitergeholfen haben,
freue ich mich über einen kleinen Eintrag in meinem Gästebuch von Ihnen.

Start | Foto-Galerien | MX - Motocross | Foto-Shooting | Foto-Schule | Foto-Filter | Kamera-Kauf | Download | Referenzen | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutz | Sitemap

© 2001-2014 by erinnerungsfoto.de - Letzte Aktualisierung 15 Aug 2014

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü